Nachhaltig denken.
Natürlich grillen.

  • Du grillst gerne und möchtest nachhaltig leben?
  • Dann verwende zum Grillen ab sofort nie wieder Holzkohle!

Keine Frage – Grillen macht Spaß!

Mach Schluss mit Holzkohle aus dem Regenwald!
Mit unserer Kolbenglut. 0% Tropenwald. 100% Nachhaltig.

In über 60% der in Deutschland verkauften Holzkohle ist Tropenholz enthalten (WWF Marktanalyse Holzkohle 2018)

  • Keine Frage - Grillen macht richtig Spaß!
  • Aber nicht mit Holzkohle aus Tropenholz!
  • Mach Schluss mit Kohle aus dem Regenwald!
  • Kolbenglut 0% Tropenholz 100% nachhaltig

Was ist Kolbenglut?

Bei der Ernte von Mais werden die Körner vom Kolben gelöst. Übrig bleibt die sogenannte Maisspindel.
Die getrocknete Maisspindel weist ähnliche Eigenschaften auf wie Holzkohle und kann diese sogar mit weiteren Vorteilen ergänzen:

KURZE
TRANSPORTWEGE
SCHNELLE
GLUT
KEINE
ABHOLZUNG
WENIGER
FUNKENFLUG
SAUBERE
HÄNDE

Nachhaltig denken. Mais statt Grillkohle

Lust auf Grillen ohne schlechtes Gewissen?

Besuche unseren Onlineshop und bestelle dir KOLBENGLUT bequem und sicher nach Hause.
Unsere Kolbenglut ist einzigartig und wir sind uns sicher: Du wirst sie lieben.

Lust auf Grillen ohne schlechtes Gewissen?

Besuche unseren Onlineshop und bestelle dir KOLBENGLUT bequem und sicher nach Hause.
Unsere Kolbenglut ist einzigartig und wir sind uns sicher: Du wirst sie lieben.

WIE GEHT’S AM BESTEN?

Wir zeigen dir, wie du das Beste aus deiner Kolbenglut rausholst

null
VERTEILE MIN. 1 KG KOLBEN FLACH UND GLEICHMÄßIG IM GRILL
KEINEN KOHLEROST VERWENDEN.
DIE LUFTZUFUHR SOLLTE GESCHLOSSEN BLEIBEN
EINEN ANZÜNDKAMIN BRAUCHST DU NICHT.
(QUALMT NUR)
null
VERWENDE (BIO-)FLÜSSIGANZÜNDER,
UM DIE KOLBEN GROßFLÄCHIG
ZU ENTZÜNDEN.
(AUCH BEIM NACHLEGEN)
FESTE ANZÜNDER
MÖGLICHST VERMEIDEN.
(WENN NÖTIG,
DANN MEHRERE VERWENDEN)
null
SOBALD DIE FLAMMEN AUSGEHEN,
KANNST DU DIREKT LOSGRILLEN,
UM DIE BESTE TEMPERATUREN & EIN
IDEALES GRILLERLEBNIS ZU ERHALTEN
WARTE NICHT ZU LANGE
MIT DEM ANGRILLEN.
DIE BESTEN TEMPERATUREN
ERREICHST DU IN DEN ERSTEN 20 MIN.

Unsere Vision

Wir wollen mit Kolbenglut alternative Produkte erschaffen, die nachhaltig sind und den herkömmlichen Lösungen in nichts nachstehen. Unsere Kolbenglut soll Spaß machen und zwar nicht nur unserer Generation, sondern den Planeten auch für unsere Kinder erhalten.

Auch wenn wir noch ein sehr junges Unternehmen sind, haben wir ein klares Ziel vor Augen. Wir wollen in weiteren Bereichen nachhaltige Alternativen zu bestehenden Produkten anbieten.

Unser Team

Dominik alias Toni

Mitgründer

Er führt gemeinsam mit Vater und Opa in X-ter Generation einen landwirtschaftlichen Hof bei Freiburg. Mais liegt ihm sozusagen in den Genen. Er ist der Mann hinter euren Kolben, von der Einsaat bis zum Einsacken verbringt er nahezu jeden Tag mit ihnen. Wenn er sich nicht gerade mit der Kolbenglut von Morgen beschäftigt, ist er höchstwahrscheinlich in den Reben. Als gelernter Winzer-Meister liebt er Wein und die tägliche Arbeit damit. Seine Idee war es Kolbenglut zu gründen um jeden Teil seines Mais sinnvoll zu nutzen und was gegen den Klimawandel zu tun:
„Jeder der von der Natur und dem Wetter in seiner täglichen Arbeit abhängig ist, weiss wie stark der Klimawandel schon jetzt zu spüren ist. Langanhaltende Hitze und extreme Dürre sind in unseren Sommern keine Besonderheit mehr.“

Urs

Mitgründer

Kindergartenfreund von Dominik und Hobby-Griller, war sofort „Feuer und Flamme“ als er von der Idee zur Kolbenglut hörte. Im gleichen schönen Dorf wie Toni aufgewachsen, zog es Urs nach der Schule zum BWL Studium nach Stuttgart.
Er wollte schon immer eine Unternehmung gründen und ist überzeugt, dass langfristig nur nachhaltige Konzepte funktionieren, vor allem wenn diese keine Nachteile zu den herkömmlichen Produkten bieten:
„Wir können nicht weiterhin unseren Planeten so sehr ausbeuten, ohne mit den Konsequenzen zu rechnen. Wenn es sinnvolle und nachhaltige Alternativen zu verschwenderischen Produkten gibt, müssen wir diese nutzen.“

Foto von Mario Ventucci, CEO bei Kolbenglut UG aus Stuttgart

Mario

CEO + Mitgründer

Unser Geschäftsführer und Mann für Alles. Mario und Urs lernten sich im Studium kennen. Spätestens nach geselligen Abenden mit Toni und südbadischem Wein war klar, dass er unbedingt mitmachen musste. Als Italiener und Vegetarier liebt er Naturprodukte und der Schutz von tierlichen Lebensräumen liegt ihm am Herzen:
„Ich habe in den letzten Jahren immer mehr die Auswirkungen meiner Konsumentscheidungen berücksichtigt. Als Vegetarier grillt man zwar kein Fleisch, aber die Abholzung von Regenwäldern fördert man mit Holzkohle trotzdem. Das ist nicht konsequent. Dabei will ich kein Moralapostel sein, aber wenn man sich die Eigenschaften von Kolbenglut anschaut, gibt es einfach keinen Grund Holzkohle zu verwenden“

Nachhaltig denken. Natürlich grillen. Jetzt.

Das sagen unsere Kunden über uns

Das sagt die Presse über uns

Menü